Emscher Abwasserkanal - Rohrwerk Gelsenkirchen

Kipptisch und Hebetraverse für Vorpressrohre

Der hydraulische Kipptisch zum Kippen von Vorpressrohren, Dehnervorlaufrohren und Dehnernachlaufrohren bis 4 m Länge wurde eigens für den Tunnelbau des Emscher Abwasserkanals BA 30 entwickelt. Er ist im Rohrwerk der Firma Wayss & Freytag in Gelsenkirchen im Einsatz.

  • Tragfähigkeit: max. 40 t
  • Länge: 8.700 mm
  • Breite: 3.800 mm
  • Höhe: 6.500 mm
  • Eigengewicht: 27 t
  • Rohrlängen: 1.500 - 4.000 mm
  • Kippbereich: 90°
  • Kippzeit: 2 min
  • inklusive Steuerungstand

Die Betonrohre werden stehend auf den Kipptisch gesetzt. Nach dem Kippen kann das liegende Rohr mit der hydraulischen Hebetraverse vom Kipptisch gehoben werden. Ein Kippen von liegenden Betonrohren in die stehende Position ist ebenfalls möglich. Die Steuerung und Überwachung erfolgt vom Steuerpult aus. Die Steuerung und sicherheitstechnische Überwachung erfolgt über SPS.

Die Hebetraverse ermöglicht ein innovatives und sicheres Handling von Vorpressrohren.

  • Tragfähigkeit: max. 40 t
  • Länge: 5.700 mm
  • Breite: 800 mm
  • Höhe: 6.200 mm
  • Eigengewicht: 7 t
  • Krananhängepunkte: 2 Stück
  • Rohrlängen: 1.500 - 4.000 mm
  • intergrierte hydraulischen und elektrische Anlage

 

 

« Tübbinghandling