Wienerwaldtunnel, Österreich

Der 11,6 km Wienerwaldtunnel ist Bestandteil des viergleisigen Ausbaus der Westbahn zwischen Wien und St. Pölten bzw. Wels. Der Tunnel wird für eine Geschwindigkeit von 200 km/h ausgelegt. Die benötigte Anlagentechnik für die Herstellung der Tübbinge kommt von MSD.

Mit zwei Tunnelbohrmaschinen werden von Westen aus 10,7 km Vortrieb gefahren. Für die Ausschalung des Tunnels werden Tübbinge verwendet, die mit Hilfe unserer Tübbingumlaufanlage, die an den Autraggeber "MABA Tübbingproduktion Wienerwaldtunnel" geliefert wurde, hergestellt werden. Die SPS-gesteuerte Tübbingumlaufanlage ist ausgelegt für den Transport von Tübbingen mit einem Stückgewicht von bis zu 13 t und besteht aus folgenden Komponenten:

  • 1 Arbeitslinie
  • 4 Härtelinien
  • 2 Schiebebühnen
  • Antriebsbauguppen für die Arbeits- und Härtelinien
  • 2 Rolltore zum Verschließen der Betonierkammer
  • 8 Rolltore zum Verschließen der Härtekammer
  • 1 komplette Steuerung
  • 1 Vakuumsauggerät
  • 2 Vakuumwendegeräte
« Tunnelbautechnik