Citytunnel Köln, Deutschland

MSD hat den Auftrag zur Herstellung und Lieferung der Bauteile der Schildanfahr-konstruktion (sogen. "fliegende Schildanfahrt") für das Los Nord des Vorhabens Citytunnel Köln erhalten. Der Bau der Nord-Süd Stadtbahn Köln erfolgt in drei Baustufen.

Der Neubau der zweigleisigen Tunnelstrecke, dem sogenannten City-Tunnel in Köln, ist das derzeit größte städtebauliche Projekt Deutschlands und zählt zugleich zu den größten archäologischen Ausgrabungsstätten in einer europäischen Metropole.
Die Nord-Süd Stadtbahn Köln wird um 3,9 km und um sieben unterirdischen Bahnhöfen erweitert und teilt sich in drei Baustufen ein:

Erste Baustufe

Die erste Baustufe erstreckt sich vom Breslauer Platz beim Hauptbahnhof quer durch die Alt- und Innenstadt bis zur Marktstraße im Kölner Süden.
Der größte Teil dieser rund vier Kilometer langen Trasse verläuft unterirdisch in zwei eingleisigen, parallel zueinander liegenden Tunnelröhren. Nur 270 Meter der Strecke werden oberirdisch gebaut:
Davon entfallen 160 Meter auf eine Rampe, auf der die Nord-Süd Stadtbahn kurz vor dem südlichen Endpunkt den Untergrund verlässt und weitere 110 Meter auf die daran anschließende oberirdische Haltestelle Marktstraße. Die erste Baustufe wird voraussichtlich 2010 beendet sein.
Im selben Jahr wird die Nord-Süd Stadtbahn Köln auf dieser Strecke den Fahrbetrieb aufnehmen.

Zweite Baustufe

Die zweite Baustufe dient der Anbindung der Nord-Süd Stadtbahn Köln an das Rheinufer.
Dafür entsteht ein östlicher Abzweig, der von der künftigen Haltestelle Bonner Wall zum Teil über die Trasse eines stillgelegten Hafengleises bis zur Schönhauser Straße geht. Dort wird die Nord-Süd Stadtbahn Köln mit der Stadtbahnlinie 16 verbunden, die in Richtung Süden verkehrt.
Auch die zweite Baustufe wird voraussichtlich 2010 beendet sein und muss zeitgleich mit der ersten Baustufe in Betrieb gehen.

Dritte Baustufe

Die dritte Baustufe wird im Anschluss an die Haltestelle Marktstraße oberirdisch in der Mitte der Bonner Straße verlaufen und mit vier Haltestellen auf zwei Kilometer Länge bis zum Verteilerkreis Köln/Arnoldshöhe führen.

Unserer Auftraggeber ARGE Ingenieurbau - Nord-Süd Stadtbahn Köln Los Nord gab MSD den Auftrag über:

  • 1 Anfahrdichtung; DTBM = 6.810 mm - ca. 9,2 to in 4 Segmenten + Aussteifung
  • 2 Anpassungsring für Anfahrdichtung (1 x Tunnel West und 1 x Tunnel Ost) - 0,9 to
  • 1 Druckring in spezieller Ausführung für "fliegende Schildanfahrt" - ca.34,5 to
  • 2 Vertikalträger für "fliegende Schildanfahrt" - ca. 18,4 to
  • 2 Gleitbahnträger und sonst. Einbauteile für Beton-Schildwiege (1 x Tunnel West und 1 x Tunnel Ost) - 8,1 to

weiterer Bestandteil dieses Teilauftrages ist die Lieferung von 85 Stck. Laufsteghalter (für 3 Bohlen nebeneinander mit Geländerhalter - á ca. 25 kg/St.).

« Tunnelbautechnik