Portallose Außenschiebebühne im Werk der DB Regio AG, Freiburg

MSD hat den Auftrag zur Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Schiebebühne inkl. Lokführerrufsäulen zur vollautomatischen Bedienung und inkl. Rollbahngleis erhalten.

Die Anlage dient dem Umsetzen von Schienenfahrzeugen bis max. 135t Gesamtgewicht. Fahrzeuge mit einer Spurweite von 1435 mm können die 23m lange Plattform von beiden Stirnseiten befahren werden. Da die Bühne von Elloks aus eigener Kraft befahren wird, erfolgt die Rückführung der Triebströme der Fahrzeuge über die Fahrwerkskonstruktion mit speziellen Schleifringkörpern.

Zur Hauptstromversorgung wird eine Motorleitungstrommel installiert. Die Anlage wird für eine vollautomatische Bedienung ausgelegt, so dass die Triebfahrzeugführer ihre einkommenden Fahrzeuge selbst abstellen bzw. der Werkstatt bereitstellen können.

An der Bühne sind Zahlreiche sicherheitstechnische Einrichtungen montiert. Es sind angebaut Rundumleuchten, Signalhorn, Läutwerk, Not-Aus Taster, Leuchten. Die Abschaltung der Antriebe am Rollbahnende erfolgt über induktive und mechanische End- bzw. Vorendschalter. Der Beladezustand der Bühne wird über eine über die Diagonale abtastende Lichtschranke erfasst. An den Hauptträgerenden sind weitere Lichtschranken angebracht, zur Kontrolle der Profilfreiheit beim Bewegen von Fahrzeugen. Gleichzeitig mit dem Einsatz der neuen Schiebebühne wurden die Rollbahnfundamente saniert und die Rollbahnschienenanlage erneuert. Die zuführenden Gleise wurden ausgerichtet und angepasst.

Auftraggeber ist DB Regio AG, Freiburg.

Technische Details

  • Geschwindigkeit: bis zu 90 m/min
  • Länge: 23,00 m
  • Breite: 7,20 m
  • Tragfähigkeit: 135 to
  •  Verfahrbarkeit: ca. 45 m
  • Vollautomatikbetrieb für eine Selbstbedienung durch die Triebfahrzeugführer
« Bahntechnik