Verfahrbare Hubarbeitsbühne für die SBB in Olten, Schweiz

Die Hocharbeitsbühne besteht aus 2 Plattformen welche über je 2 Spindelhebeböcke der erforderlichen Arbeitshöhe angepasst werden. Der Zugang zu jeder Plattform erfolgt über eine Treppe die an der Arbeitsplattform befestigt ist und der veränderlichen Plattformstellung folgt.

Die Plattformen werden durch feste Geländer bzw. Steckgeländer gleisseitig begrenzt. Eine Klappenkonstruktion überbrückt den Freiraum zum Schienenfahrzeug nach dessen Einfahrt.

Die insgesamt 4 Stck. Hebeböcke bestehen aus dem Ständer, Spindelantrieb und Hubwagen. Der Hubwagen stützt sich auf der Tragmutter ab und wird über Laufrollen am Hubständer geführt.

Die Steuerung umfasst einen zentralen Steuerschrank zur Gruppen- oder Einzelfahrt sowie 1 Bedienpult auf jeder Plattform nur für deren Bewegung. Zusätzlich hat ein Hebebock pro Plattform einen Steuerkasten mit Not-Aus-Tastern.

Die SPS überwacht die gesamte angeschlossene Hardware auf Fehler. Darüber hinaus erfolgt eine Selbstüberwachung der Steuerung auf korrekte Funktion.

Auftraggeber: Schweizerische Bundesbahnen SBB, Olten

Technische Details

  • Länge: 28 m
  • Spannweite: 14 m
  • Hubhöhe: von 1,20 m auf 3,50 m
  • Hubgeschwindigkeit: ca. 0,80 m/min
« Bahntechnik